Fußball Tor Reinigung Kärcher

Unsere Mitglieder bringen die Anlage wieder auf Vordermann!

Arbeitseinsatz während der Sommerpause

In der coronabedingt sehr langen Unterbrechung des Spielbetriebs hat sich auf der Anlage des PSV Hannover einiges getan. Es wurde zu einem großen Arbeitseinsatz aufgerufen. Und viele Mitglieder folgten der Einladung.

Sehr viele verschiedene Teams aller Altersklassen nutzen und schätzen unsere Anlage und die Plätze des PSV. Doch nach einer langen Saison ist es normal, dass es zu gewissen Abnutzungserscheinungen kommt. Also rief der Vorstand der Fußball-Sparte zu einem Arbeitseinsatz auf, um die Anlage wieder auf Vordermann zu bringen. Zeitweise werkelten rund 70 Mitglieder, Spieler, Freunde und Fans des Vereins.

Verschiedene Baustellen

Natürlich liegt nah, dass besonders die Plätze ausgebessert werden mussten – dazu zählen das Stopfen von Löchern im Rasen, das Ausbessern der Torräume und zum Beispiel das Ausgleichen von Unebenheiten. Aber es gab noch viele weitere Baustellen. So wurden nicht nur die Kabinen entrümpelt, sondern auch Hecken und Büsche geschnitten, Geländer erneuert und bemalt, die Leichtathletik-Anlagen in Schuss gebracht und sehr viel Unkraut entfernt.

Sanierung der Tribüne

Die auf den ersten Blick sichtbarste Neuerung betrifft jedoch sicherlich die Tribüne. Die „neue“ zweite Herrenmannschaft kümmerte sich zunächst um das Entfernen des Unkrauts und pinselte die zunächst blass-grauen Stufen in den Vereinsfarben an, sodass sich hoffentlich alle Mitglieder und Fans des Vereins über den neuen Blickfang der Anlage freuen können.

Der gemütliche und gesellige Teil

Es ist nicht selbstverständlich, dass an einem Samstag um 9 Uhr morgens eine so große Anzahl an Helfern parat steht und mit anpacken möchte. Das würdigte auch der Vorstand und stellte diverse Warm- und Kaltgetränke zur Verfügung. Natürlich wurde bei bestem Wetter auch der Grill befeuert und über den Tag konnten sich Mitglieder verschiedener Mannschaften austauschen, sodass auch der Zusammenhalt im Verein und der Sparte gefördert wurde.